Katzennamen

Katzennamen

Es ist so weit! Eine kuschelige Samtpfote wird als neuer Mitbewohner die Wohnung bereichern. Kommt der Stubentiger nicht aus einem Tierheim, einer Katzenvermittlungsstelle oder einer Zucht, stellt sich schon bald die Frage nach einem neuen Namen. Da die Entscheidung für den passenden Katzennamen nicht immer leicht fällt, haben wir hier einige unterhaltsame Tipps und Fakten gesammelt.

Erkennen Katzen Ihren Namen?

Anders als bei Hunden, wird von Katzen nicht erwartet, dass sie auf ihren Namen reagieren, wenn sie gerufen werden. Eine Studie zeigte allerdings, dass unsere Stubentiger auf ihren Katzennamen reagieren und die Stimme ihres Besitzers unterscheiden können. Das zeigten die vierbeinigen Kuscheltiger durch Kopfbewegung und gespitzte Ohren

Katzennamen wählen

Damit Katzen allerdings auf ihren Katzennamen reagieren, bieten sich zweisilbige Namen an, die auf einem Vokal enden. Kein Zufall also, dass die beliebtesten Katzennamen helle Vokale wie „i“ und „a“ am Ende aufweisen. Verhaltensforscher konnten bestätigen, dass sich Katzen ihren Namen so leichter einprägen können. Zischlaute, wie ein scharfes „S“ finden bei Katzen weniger Anklang. Melodisch klingende Namen, die einen gurrenden Laut wie ein rollendes „R“ enthalten, ähneln der Begrüßung in Katzenkreisen. Wer dann noch einen hellen und freundlichen Plauderton anschlägt, hinterlässt positive Erinnerungen und weckt in Zukunft das Interesse.

So vergeben Züchter Katzennamen

Wer sich ein Kätzchen aus einer Zucht in sein Heim holt, sieht sich oft mit langen, teils aristokratisch wirkenden, Namen konfrontiert. Dass das Kätzchen nicht dauerhaft als z.B. Bettina von Lerchenhof gerufen werden kann, liegt auf der Hand. Aufmerksame Beobachter bemerken, dass alle Kätzchen aus dem gleichen Wurf den gleichen Anfangsbuchstaben haben. Je nach Zuchtverband sind Züchter einer eigenen Namenskonvention unterworfen. So können alle Kätzchen aus dem ersten Wurf von Katze 1 mit dem Anfangsbuchstaben „A“ beginnen und alle Kätzchen aus dem ersten Wurf von Katze 2 mit dem Anfangsbuchstaben „B“. Muss das Kätzchen seinen, vom Züchter vergebenen, Namen behalten? In den Urkunden wird der Zuchtname immer unverändert bleiben, es spricht aber nichts dagegen, dem Kätzchen oder der Katze einen neuen Rufnamen zu geben.

Katze an ihren Namen gewöhnen

Ist die Entscheidung für einen Katzennamen gefallen, beginnt jetzt die Zeit, die Katze daran zu gewöhnen. Ob Ihre Katze schon einmal einen Namen hatte oder ob es sich um ein junges, namenloses Kätzchen handelt, spielt bei dem Gewöhnungsprozess eine untergeordnete Rolle. Allerdings geht die Umgewöhnung schneller, wenn es sich dabei um einen ähnlich klingenden Namen handelt. Wichtig ist, dass die Katze in positiven Momenten, wie bei Streicheleinheiten, Spielen oder Futtergabe ihren Namen hört. Mit der Zeit wird sie diese positiven Erfahrungen mit dem Klang ihres Namens und Ihrer Stimme verbinden. Andererseits sollte der Stubentiger nicht beim Namen genannt werden, sollte er einmal etwas falsch gemacht haben.

Katzennamen weiblich

A: Amira, Arista, Amy, Aria

B: Bria, Birdie

C: Cara, Carina, Carrie, Chandra, Cira, Cora, Criska

D: Dara, Daria, Darla, Doro, Dyra

E: Ersi, Eve, Elli

F: Fairy, Fera, Fiora, Frini

G: Gera, Girly, Gracia, Gracy, Greta, Gurli

H: Hikari, Haru, Harmony, Hera

I: Indra, Ira, Ireen, Irina, Isidora, Ismara

J: Jaira, Jara, Jarita, Joy, Judy

K: Kara, Karuna, Katie, Keira, Kiara

L: Lara, Larissa, Leara, Lera, Liara, Lyra

M: Magara, Marcy, Marini, Marra, Meara, Mira, Miri, Merry

N: Naira, Neora, Nara, Nora, Nour

O: Ohura, Ora, Orinia, Orli, Orjaka

P: Para, Pam, Paila, Page, Pearly, Peri, Pera, Perle, Phara, Prima, Pretty

Q: Quirlie, Querida

R: Raja, Rani, Rena, Ronda, Ronja, Rosi, Riva, Roxy

S: Safi, Samira, Sara, Sarabi, Sari, Schirrin, Schnurrli, Sera, Serina, Shari, Shera, Siri, Sumi

T: Talea, Tala, Taina, Terra, Targia, Tori,Toria

U: Umbra, Urbi, Urania, Usara,Ushara, Uzuri

V: Vara, Vroni, Viva, Vita, Vicky

W: Wira, Warika, Willow, Wikka, Winnie

X: Xalia, Xandra, Xeria, Xira

Y: Yara, Yule, Ysola, Yonda, Yoko

Z: Zada, Zarah, Zora, Zorie, Zuri

Katzennamen männlich

A: Aaron, Adri, Akita, Ardon, Ari, Aron, Arslan, Avery

B: Balou, Baron, Barry, Basti, Benji, Benny, Berry, Bruno

C: Cameo, Carlo, Charly

D: Dakota, Dale, Dean, Dicki, Didi, Dusty

E: Easy, Eddy, Ernie, Etu

F: Filou, Flecki, Flippi, Franky, Fritzi, Frodo

G: Garfield, Gary, Gino, Giorgio, Giro, Gizmo, Grizzly

H: Hadri, Harry, Haruki, Hashiro, Henry, Hiroshi, Horsti

I: Iko, Imo, Isas, Ivan

J: Jacky, Jacy, Jeremy, Jerry, Johnny, Jimmie, Jessie, Joschi,

K: Kara, Kedar, Kerel, Kirby, Kirk, Krümel

L: Lani, Lennie, Lefty, Lion, Löwe, Loui, Luckie

M: Murli, Mighty, Matti, Murphy, Monty, Moody, Mogli, Misu

N: Nayati, Nelson, Nemo, Nicki, Niko, Nodin, Nova

O: Odin, Olli, Orion, Otis

P: Paki, Pedro, Percy, Perry, Petry, Porki 

Q: Quabil, Querido, Quero, Quincy, Quinny

R: Rami, Rambo, Ray, Rocky, Rudy, Rusty 

S: Safi, Samy, Schecki, Schnuffi, Schnuppi, Scotty, Simba, Strolch, Sushi, Sylvester

T: Tadi, Timmy, Teddy, Tani, Tommy, Toffee

U: Udo, Urmel, 

V: Vadin, Vito, Vinay

W: Wapi, Wasabi, Weeko, Wesley, Whiskey, Willy

X: Xavier, Xerin, Xeron

Y: Yancy, Yankee, Yoda, Yogie, Yoshi, Yury

Z: Zack, Zach, Zeloy



nach oben